Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchrezensionen

Leserbriefe
Termine

Abonnements
Spenden

Der Verein
Links

Kontakt

 

Suche

 

 


Artikel:


Buchrezensionen:

Ausgabe 112

Gidon Kremer zum 70. Geburtstag

Tina WALZER


Der weltbekannte lettische Violinist Gidon Kremer feiert heuer seinen 70. Geburtstag.

h112_071

Mit freundlicher Genehmigung Piper Verlag.

Gidon Kremer wurde am 27. Februar 1947 als Sohn einer deutsch-jüdischen Familie in der lettischen Hauptstadt Riga geboren. Auch sein Vater und sein Grossvater waren Musiker, und er selbst lernte bereits als Kind Geige spielen und wurde Schüler von David Oistrach. Nach dem Besuch des Musikkonservatoriums in Moskau gewann er zahlreiche Wettbewerbe und wurde Orchestermusiker im Leningrader Kammerorchester. Er durfte in den Westen reisen und entschied sich 1980, nicht mehr in die Sowjetunion zurückzukehren.

Kremer ist Träger zahlreicher internationaler Auszeichnungen. 1981 gründete er ein Kammermusikfestival im burgenländischen Lockenhaus, die Kremerata Musica, das seither jeden Sommer stattfindet. Kremer spielte mit den bedeutendsten Musikern, Dirigenten und Orchestern, darunter Leonard Bernstein, Lorin Maazel und Zubin Metha, Oleg Maisenberg und Waleri Afanassjef. Mit jungen Musikern aus den baltischen Staaten gründete er vor mittlerweile zwanzig Jahren, 1997, das Kammerorchester Kremerata Baltica. Am 5. April 2017 treten sie im Rahmen einer Jubiläums-Konzerttournee im neuen Hamburger Konzerthaus Elbphilharmonie auf. 

DAVID wünscht Alles Gute!

Nachlese:

Gidon Kremer, Kindheitssplitter. München - Zürich: Piper Verlag 1993.  ISBN: 9783492036146 

Gidon Kremer, Obertöne. Salzburg: Residenz Verlag 1997.  ISBN 9783701710638

Gidon Kremer, Zwischen den Welten. München - Zürich: Piper Verlag 2003. ISBN: 9783492243148

Gidon Kremer, Briefe an eine junge Pianistin. Wien: Braumüller Verlag 2013. ISBN 9783992000890