Aktuelle Ausgabe

Archiv

Buchrezensionen

Leserbriefe
Termine

Abonnements
Spenden

Der Verein
Links

Kontakt

 

Suche

 

 

Buchrezensionen

  

Michael Chabon: Die Vereinigung jiddischer Polizisten. Roman.

Nejusch: Das Glück hat mich umarmt. Ein Briefroman. Hg. v. Nea Weissberg - Bob.

Herbert Exenberger: Gleich dem kleinen Häuflein der Makkabäer. Die jüdische Gemeinde in Simmering 1848-1945

Kurt Schubert: Die Geschichte des österreichischen Judentums.

Ingeborg Schödl: Hildegard Burjan. Frau zwischen Politik und Kirche.

Ursula Krechel: Shanghai fern von wo. Roman.

Mark Ettinger: Erinnerungen. Von Warschau durch die Sowjetrepublik Komi nach Astrakhan 1922-1999. Konstanz: Hartung-Gorre 2005.

Pater Karl Wallner: „Wer glaubt wird selig.“ Gedanken eines Mönchs über das Glück, sinnvoll zu leben.

Jürgen Elsässer: Terrorziel Europa. Das gefährliche Doppelspiel der Geheimdienste.

Heimo Halbrainer, Gerald Lamprecht, Ursula Mindler: Sichtbar/Unsichtbar. NS-Herrschaft: Widerstand und Verfolgung in der Steiermark.

Salomea Genin: Ich folgte den falschen Göttern – eine australische Jüdin in der DDR.

Michal Zamir: Die Siedlung. Aus dem Hebräischen von Ruth Achlama.

Markus Malo: Behauptete Subjektivität. Eine Skizze zur deutschsprachigen jüdischen Autobiographie im 20. Jahrhundert.

Ilse Macek (Hrsg.): Ausgegrenzt – entrechtet – deportiert. Schwabing und Schwabinger Schicksale, 1933 bis 1945.

Arzt und „Agent" im „Kommando X"

Ausgewählte Briefe

Schriftsteller zwischen den Kulturen

Begegnung in Yad Vashem

Wovon niemand gewusst haben wollte

Die Tragödie der Juden von Wien

Von Baronen und Branntweinern

Die Springer-Kontroverse

Ein großer jiddischer Text der literarischen Moderne

Der Aufstand in Warschau – Stoff für einen Unterhaltungsroman?

Die hebräische Bibel – weit mehr als nur ein einfacher Text!

Jüdische Frauen im Konzentrationslager Ravensbrück

Die „Morgenröte“ in Athen

Eine Spurensuche.